Akupunktur

WELCHEN PRINZIPIEN FOLGT DIE AKUPUNKTUR

In der chinesischen Medizin bedeutet „Gesundheit“ der freie und harmonische Fluss der Lebensenergie. „Krankheit“ wird beschrieben als länger bestehende Blockade dieses freien, harmonischen Energieflusses.

Der menschliche Körper stellt sich dem Akupunkteur dar als eine „Landschaft“, die durchströmt ist von vielen kleinen, mittleren und großen Energieflüssen, in deren Verlauf an tastbaren Stellen besondere Energiepunkte liegen. Entlang dieser sogenannten Meridiane und besonders an deren Zugangspunkten hat der Akupunkteur die Möglichkeit mittels Akupunktur, Akupressur, Moxibustion, Tuina-Massage und Shiatsu-Massage den Energiefluss zu befreien.

Aufschluss über die zugrunde liegende energetische Situation bekommt der Akupunkteur durch eine gründliche Befragung des Patienten, die genaue Betrachtung der Zunge und das Fühlen des Pulses.